~HempVet~

CBD unterstützt Eure 4-beinigen Mitbewohner, reduziert Stresssituationen und sorgt für einen Ausgleich im Entzündungsstoffwechsel bei Haustieren. Eine echte Alternative um Nebenwirkungen zu vermeiden, die ein Medikament auslösen kann. Die Dosierung von CBD orientiert sich am jeweiligen Gewicht. Reden können die Kleinen ja leider nicht.Anfangs sollte mit einer niedrigen Dosis begonnen werden. Eine höhere Dosis führt nicht zwangsläufig schneller zum Erfolg. Achtet immer auf die Reaktion Eures Tieres. Nebenwirkungen treten beim Einsatz von CBD bei Tieren nur in sehr seltenen Fällen auf. Lethargie und Schläfrigkeit können erste Anzeichen dafür sein. In extrem seltenen Fällen kann es zum Erbrechen kommen. Machen sich diese Nebenwirkungen bemerkbar, sollte die Tropfenanzahl reduziert werden. Denn das Wohl des Tieres steht immer im Vordergrund. Haltet bitte auch, so wie wir, Rücksprache mit dem Tierarzt Eures Vertrauens bevor ihr CBD verabreicht.

10 Artikel gefunden

1 - 10 von 10 Artikel(n)

Aktive Filter